Debora Kim

1986–1994 Studium der Freien Kunst an der Hochschule für Bildende Kunst in Braunschweig, Meisterklasse Prof. Klaus Stümpel. Mehrfach ausgezeichnet. Lebt und arbeitet in Braunschweig und Seoul.

Debora Kim erforscht in konkreten Objekten das Thema Raum sowie das Erschaffen tiefenräumlicher Illusionen. Geometrische Körper werden mit farbigen Garnen bespannt, deren Lineatur sich zu Flächen verdichtet. Die subtil-reliefartige Struktur der Garne lassen unterschiedliche Lichtreflektion und damit scheinbar flimmernde Bewegung zu. Rhythmus und Lebendigkeit stehen damit im Kontrast zur statischen Geometrie der Objekte.

Debora Kim, Körper, 2005–2019, Garn auf MDF

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.